Regeln für den Umgang mit Arzneimitteln

Donnerstag, 26. September 2019

Kühl, dunkel und dicht verschlossen lagern!

Der beste Platz für die Hausapotheke sind das Schlafzimmer oder der Flur. Bei Lagerung im Bad können Wärme und Feuchtigkeit den Medikamenten schaden. Falls kleine Kinder im Haushalt sind den Arzneischrank abschließen.

Verfalldatum beachten!

Arzneimittel nicht mehr anwenden sobald das aufgebrachte Verfalldatum erreicht ist. Die Wirksamkeit könnte beeinträchtigt sein oder die Wirkstoffe zersetzen sich und es können sich sogar giftige Substanzen bilden.

Bei allen Arzneimitteln, die nach dem Öffnen nur eine gewisse Zeit anwendbar sind (Augentropfen, manche pflanzlichen Mittel), sollte man das Datum des Anbruchs auf der Packung notieren und Reste nach Ablauf der Gebrauchsfrist entsorgen.

Wir als Apotheke kümmern uns um die fachgerechte Entsorgung Ihrer Altarznei.

Einnahme

Tabletten, Kapseln etc. immer mit viel Wasser schlucken. Nie mit Milch, Grapefruitsaft oder gar Alkohol! Am besten eignet sich Leitungswasser, denn sogar die im Mineralwasser enthaltenen Mineralien können störend wirken. Den Kopf bei der Einnahme nicht in den Nacken legen. Setzen Sie sich hin und neigen Oberkörper und Kopf leicht nach vorne. Dann rutscht es am besten.

Anwendung von Salben

Salben, Cremes, Lotionen usw. immer nur dünn auftragen. Die oberste Hautschicht hat eine Barrierefunktion und lässt nur geringe Wirkstoffmengen durch.

Kein Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Das gilt auch für frei verkäufliche Mittel, die Sie ohne Rezept erhalten. (Wichtig auch bei Schmerzmitteln, Nasensprays.)

Beipackzettel lessen!

Eine ungeliebte Sache – der Beipackzettel. Lesen Sie ihn trotzdem, denn dort finden Sie wichtige Hinweise zur Einnahme, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen.

Medikamentenbox

Wenn Sie jeden Tag mehrere Arzneimittel zu unterschiedlichen Tageszeiten einnehmen, hilft eine Medikamentenbox. Diese hat Fächer für alle Wochentage und Einnahmezeiten. Erhältlich sind solche Dosierhilfenbei uns in Ihrer Apotheke.

(Quelle: in Anlehnung an Apotheken-Ratgeber)

 

 

Bauernregel zum Siebenschläfertag

Montag, 01. Juli 2019

Die Bauernregel zum Siebenschläfertag am 27.Juni besagt:

„Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne.“

Das Team der Adler-Apotheke in Daaden wünscht Ihnen einen schönen Sommer.

 

Wussten Sie schon?

Donnerstag, 18. April 2019

Durch die geschwächte Hautbarriere bei trockener, empfindlicher Haut können Pollen und andere allergieauslösende Stoffe in den Körper eindringen und Juckreiz und Hautirritationen hervorrufen.

Konsequente Hautpflege kann zu einer wesentlichen Verbesserung führen, da so das Eindringen der Pollen durch die Haut verhindert/verringert wird.

Hilfreich ist auch die Einnahme von z.B. Cetirizin 10 mg alle 24 Stunden. Dieser Wirkstoff hilft nicht nur bei Heuschnupfen sondern auch bei Hausstaubmilbenallergie und Hautjucken.

Unser Angebot im April bis Juni 2019: 20 Cetirizin Hexal 10 mg Filmtabletten für 4,95€.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest sowie ein schönes Frühjahr. Das Team der Adler-Apotheke in Daaden

 

Trockene Haut im Winter

Donnerstag, 10. Januar 2019

Niedrige Temperaturen draußen und Heizungsluft in den Innenräumen sorgen bei vielen Menschen in der kalten Jahreszeit für trockene Haut. Je trockener die Haut ist, desto stärker schuppt sie sich. Die Folge ist meist ein unangenehmer andauernder Juckreiz.

Besserung verschafft die Anwendung (zumindest 2x wöchentlich) einer reichhaltigen Lotion (z.B. Bepanthol Intensiv).

Auch Träger/innen von Kompressionsstrümpfen kennen das Auftreten von Juckreiz. Hier empfehlen wir die Anwendung (2 x täglich) einer Schaum-Creme (z.B. Allpresan diabetic intensiv). Ursprünglich entwickelt für die Pflege der Füße bei Diabetes Mellitus, kann diese Schaum-Creme auch vor dem Anziehen von Kompressionsstrümpfen angewendet werden.

 

Fersensporn – Homöopathie kann helfen

Donnerstag, 06. September 2018

Ein Fersensporn ist ein dornenförmiger, knöcherner Fortsatz, der sich am Fersenknochen, dem Fersenbein, bildet. Entweder geschieht dies am Ansatz der Achillessehne oder – weitaus häufiger – an der Unterseite des Fersenknochens         („…als ob ein Nagel in der Fußsohle steckt…“). Es entstehen schmerzhafte Entzündungsreaktionen.

Die konventionelle Therapie besteht aus Druckschutzeinlagen für die Schuhe, entzündungshemmenden Medikamente sowie Physiotherapie.

Wir bieten Betroffenen eine homöopathische Tropfenmischung aus eigener Herstellung an (bestellbar über unsere Homepage oder erhältlich in unserer Apotheke in Daaden). Anwendbar auch als unterstützende Maßnahme bei konventioneller Theapie.

Die Rückmeldungen unserer Kunden sprechen für sich. Der Satz, den wir am häufigsten hören: „Hätte ich doch früher gewusst, dass es diese Tropfen gibt…“

Neue Homöopathische Tropfen

Donnerstag, 12. April 2018

Unser homöopathisches Tropfen-Sortiment (eigene Herstellung) wurde erweitert:

  • Tropfen gegen Prostatabeschwerden

       20 ml 7,95 €

Winterzeit-Erkältungszeit

Dienstag, 21. November 2017

Wenn jeder Schluck schmerzt.                                                                                                                       Meist ereilen uns Halsschmerzen in Begleitung eines viralen Infekts. Anfangs nur ein Kratzen und ein Zwang zum Räuspern bis zu starken Schmerzen und Schluckbeschwerden. Die Schleimhaut kann belegt , angeschwollen und gerötet sein. Die viral bedingten, akuten Beschwerden, die nach 3-5 Tagen wieder abkingen kann man gut lindern.

In Frage kommen können z.B. Schmerztabletten, lokal wirksame Lutschtabletten mit schleimlösender oder betäubender Wirkung. Auch Gurgeln mit Salbeitee verschafft Linderung. Bei Heiserkeit und Reizhusten wirken die Schleimstoffe aus Spitzwegerich,Eibisch und isländischem Moos hervorragend. Die antientzündliche Wirkung von Kamille kann man sich als Rachenspray zum Nutzen machen. Im Bereich der Homöopathie stehen eine ganze Reihe von Komplexmitteln bei Halsschmerzen im Rahmen eines Infekts zur Verfügung.

Auf jeden Fall sollte man ausreichend trinken (ca 1,5-2L), davon profitieren Schleimhäute und Immunsystem, außerdem verschafft befeuchtete Raumluft in beheizten Räumen Linderung.

Vitamin D

Montag, 02. Oktober 2017

Vitamin D hat eine Sonderstellung unter den Vitaminen. Der Körper kann es mit Hilfe von Sonnenlicht selbst bilden. Die WHO und mehrere aktuelle Studien zeigen jedoch, dass Sonnenlicht und Ernährung nicht ausreichen, um den Vitamin D Spiegel zu füllen und zu halten. Die meisten Menschen sind unterversorgt.

Vitamin D ist an verschiedenen Prozessen im Körper beteiligt. Unter anderem ist es wichtig für gesunde Knochen. Vitamin D kommt nur begrenzt in Lebensmitteln vor. Am höchsten ist die Konzentration in fetten Fischsorten, beispielsweise Lachs, Hering oder Makrele. Unter Umständen ist die Einnahme von Vitamin D in den Wintermonaten empfehlenswert:

– für ältere Menschen, da die Vitamin-D-Bildung mit den Jahren abnimmt.

– für Menschen, die sich nur selten draußen aufhalten oder die ihren Körper dabei gänzlich bedecken beziehungsweise verschleiern, sowie für Dunkelhäutige.

– für Säuglinge stehen Präparate zur Verfügung, die der Kinderarzt verordnet.

Reisezeit

Montag, 03. Juli 2017

Jetzt ist Reisezeit. Ob Kurzurlaub oder Fernreise, Urlaub mit Kindern oder als Paar, Urlaub am Meer oder Wanderurlaub in den Bergen – eine gute Vorbereitung ist wichtig. Dazu gehört das Zusammenstellen der Reiseapotheke. Wir helfen Ihnen dabei und wünschen Ihnen eine schöne Ferienzeit.

Neu in unserem homöopathischen Tropfen-Sortiment

Montag, 20. Februar 2017

Unser homöopathisches Tropfen-Sortiment (eigene Herstellung) wurde um 2 Artikel erweitert:

  • Tropfen gegen grippalen Infekt

       20 ml 7,50 €

  • Tropfen bei chronischer Rhinitis / Sinusitis

       20 ml 7,20 €

 

 

© Adler-Apotheke Daaden